hsmantrasEin Mantra ist ein Instrument, mit dem wir unseren Geist ausrichten und unseren emotionalen und geistigen Zustand verändern können.
Ein akustisches Hilfsmittel zur Lenkung der Aufmerksamkeit: ein Meditationswort.

Das Wort Mantra setzt sich aus den beiden Silben „man“ und „tra“ zusammen, die von „manas“ und „trajate“ abgeleitet sind, was so viel wie Geist und befreiend bedeutet. Ein Mantra ist also eine (spirituelle) Klangschwingung, die den (materiell und in Dualität befangenen) Geist befreit.

Das Mantra entfaltet seine Wirkung durch das Hören und Sprechen bzw. Singen. Die Wiederholung bewirkt eine Vertiefung der Erfahrung, die mit dem Mantra in Verbindung steht.
Im Yoga werden Mantras entweder sprechend, flüsternd, singend oder in Gedanken rezitiert/gesungen/gechantet.


Verschiedene Mantren im Kundalini Yoga:

ONG NAMO GURU DEV NAMO

Bedeutung:
Ich begrüße und öffne mich für die schöpferische Energie des Universums.
Ich öffne mich für den Weg vom Dunkeln zum Licht.
Mit diesem Mantra, dass zu Beginn jeder Yogastunde 3 mal hintereinander gechantet wird,
stimmen sich Lehrer und Schüler gemeinsam ein und öffnen sich für die Wirkung der folgenden Yoga-Übungen.

SAT NAM

Bedeutung:
Wahre Identität, Wahrheit ist mein Name.
Dieses Mantra wird zur Konzentration und Fokussierung während der Yogaübungen mental gedacht und zum Abschluss
jeder Yogastunde 3 mal hintereinander gechantet.
Es erinnert Dich an Dein wahres Selbst und hilft Dir, Dein ganzes Potential zu erkennen und zu entfalten.

 

Aad Guree Nameh

Ich beuge mich vor der höchsten Weisheit, die am Anfang war

Jugaad Guree Nameh

Ich grüße die Weisheit, die durch alle Zeitalter hindurch besteht

Sat Guree Nameh

Ich grüße die wahre Weisheit

Siri Guru Dee-ve Nameh

Ich grüße die erhabene Weisheit

Dieses Mantra wird zu beginn jeder Yogastunde nach dem Einstimmungsmantra drei mal gechantet.
Es ist ein Schutzmantra. Es beschützt Dich und macht Dich glücklich. Es wird Dir helfen,
gute Menschen und gute Gelegenheiten anzuziehen. Es erinnert Dich an Dein wahres Selbst und hilft
Dir, Dein ganzes Potential zu erkennen und zu entfalten.

Sa Ta Na Ma

Geburt Leben Tod Wiedergeburt
Dieses Mantra umfasst nach der yogischen Philosophie die 5 Urtöne und wird mit dem Kreislauf allen
Lebens in Verbindung gesetzt. Es wird oft bei Meditationen genutzt, die am Unterbewusstsein arbeiten.


Ra Ma Da Sa

Sonne Mond Erde Unendlichkeit

Sa Se So Hong

Ich bin eins mit dem unendlichen Zyklus

Dieses Mantra ist eines der wichtigstens Heilmantren im Kundalini Yoga.
Es setzt Heilenergie frei, die Du anderen senden oder mit der DU DICH selbst heilen kannst.
Es schafft eine tiefe, innere Ausgeglichenheit.
Dieses Mantra ist wie ein kostbarer Diamant.


Wahe Guru

Ekstase, Freude Weisheit, das Weisheit bringende

 

 

Die Dauer der Meditation

 

Wenn Du 3 Minuten täglich meditierst, wirkt es auf das Magnetfeld, den Kreislauf, und die Zusammensetzung des Bluts.

Wenn Du 11 Min. meditierst, beeinflusst es das Nervensystem und die Drüsen.

Wenn Du 22 Min. meditierst, bringt es die drei Aspekte des Geistes (positiv/negativ/neutral) ins Gleichgewicht.

Wenn Du 31 Min. meditierst, wirken die Drüsen, der Atem und die Konzentration auf der Ebene der Zellen und der Körperrhythmen.

Wenn Du 62 Min. meditierst, wirkt es auf die graue Zellen des Neokortex im Gehirn. Dein unterbewusster „Schatten“ wird integriert.

2,5 Stunden verändert die Psyche in ihrem Zusammenspiel mit der elektromagnetischen Umgebung, so dass das Unterbewusste durch den umgebenden universellen Geist unterstützt wird. (Yogi Bhajan)

 

 

 

Kontakt

Kundalini Yoga
Sabrina Neu
Krumme Gasse 6
D-97421 Schweinfurt

Mail: kundalini-neu@gmx.de

Weiterempfehlen


Musik

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish